Livestream Shop Sponsoren

Welsh Corgi Cardigan

Welsh Corgi Cardigan

Der Welsh Corgi Cardigan ist nach der Klassifikation der FCI in Gruppe 1 (Hüte- und Treibhunde) und Sektion 1 (Schäferhunde) eingeteilt und stammt ursprünglich aus Großbritannien. Er besitzt in der Regel ein wachsames und aktives Gemüt und gilt als sehr intelligent. Weiterhin sind Welsh Corgi Cardigans sehr ausgeglichen und treten weder scheu noch aggressiv auf.

Allgemeines Erscheinungsbild

Der Welsh Corgi Cardigan zeichnet sich durch einen stabilen und robusten Körperbau aus und ist dabei gleichzeitig sehr beweglich. Er ist außerdem sehr ausdauernd und im Verhältnis zu seiner Höhe (ca. 30 cm ideale Schulterhöhe) recht lang. Seine Rute ist fuchsschwanzähnlich und in einer direkten Linie mit dem Körper angesetzt.

Das Fell des Welsh Corgi Cardigan ist meist kurz oder mittellang und von harter Textur. Aus diesem Grund und wegen der guten Unterwolle besitzt es eine hohe Wetterfestigkeit und ist vorzugsweise glatt. Farblich gesehen können Welsh Corgi Cardigans untereinander stark variieren und tragen zusätzlich teilweise ein weißes Abzeichen.

Das Normalgewicht der ausgezeichneten Begleit- und Jagdhunde liegt zwischen 10 und 12 kg, hängt jedoch maßgeblich von der jeweiligen Größe ab. Welsh Corgi Cardigans, die frühzeitig positive Erfahrungen mit Kindern gemacht haben, sind zudem sehr kinderfreundlich und daher auch als Familienhunde geeignet.

Kopf

Der Kopf des Welsh Corgi Cardigan ist von Form und Aussehen fuchsartig und somit zwischen den Ohren breit und flach. Zu den Augen hin verjüngt sich der Schädel und ist oberhalb dieser leicht gewölbt. Die Nase ist schwarz und ragt typischerweise etwas vor, ist jedoch auf keinen Fall stumpf.
Der Welsh Corgi Cardigan zeichnet sich weiterhin durch starke Zähne (Scherengebiss) aus, welche senkrecht im Kiefer stehen. Außerdem greift die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere, wobei der Unterkiefer ebenmäßig und kräftig erscheint.

Die Augen von Welsh Corgi Cardigans sind mittelgroß und klar und besitzen in der Regel einen aufgeweckten und wachsamen Ausdruck. Des Weiteren sind sie relativ weit voneinander entfernt und meist von einer mit dem Fell harmonierenden dunklen Farbe.

Typischerweise sind die Ohren im Verhältnis zur Gesamtgröße des Hundes recht groß und stehen aufrecht. Die Spitzen sind leicht abgerundet und ca. 9 cm voneinander entfernt. Die Ohren können zusätzlich der Länge nach auf den Hals gelegt werden, da sie gut nach hinten angesetzt sind. Der Hals des Welsh Corgi Cardigan ist dabei sehr muskulös und ergibt einen harmonischen Übergang zu den schräg eingelagerten Schultern des Hundes.

Körper, Gliedmaßen und Gangwerk

Der Welsh Corgi Cardigan besitzt einen mäßig breiten Brustkorb mit betontem Brustbein. Gleichzeitig ist der Rumpf ziemlich lang und kräftig. Die Rippen sind gut gewölbt und die Taille zeichnet sich deutlich ab. Des Weiteren sind die Pfoten des britischen Hütehundes rund, geschlossen, ziemlich groß und mit gut gepolsterten Ballen ausgestattet. Sollten Afterkrallen vorhanden sein, müssen diese entfernt werden.

In der Regel stehen die Schultern des Welsh Corgi Cardigan im rechten Winkel zum Oberarm und sind muskulös, während die Ellenbogen dicht an den Seiten des Brustkorbes anliegen. Obwohl die Läufe nur recht kurz sind, verfügt der Körper dennoch über eine gute Bodenfreiheit.
Die Hinterhand des Welsh Corgi Cardigan ist im Normalfall kräftig sowie gut gewinkelt und gestellt. Die Ober- und Unterschenkel sind muskulös und besitzen eine kräftige Knochensubstanz. Das Gangwerk des beliebten Rassehundes ist daher frei und aktiv, wobei die Vorderläufe gut nach vorne ausgreifen und sich dabei mit dem Schub aus der Hinterhand im Einklang befinden.