Livestream Shop Sponsoren

Kerry Blue Terrier

Kerry Blue Terrier

Der Kerry Blue Terrier wurde 1922 von der FCI als irische Hunderasse anerkannt, klassifiziert in der Gruppe 3 Terrier, Sektion 1 Hochläufige Terrier. Der Kerry Blue Terrier gehört zusammen mit dem Irish Terrier, dem Soft Coated Wheaten und dem Glen of Imaal zu den vier irischen Terrier-Rassen. Wurde der Kerry Blue Terrier früher häufig als Rattenfänger und Hofhund gehalten, gilt er heute aufgrund seines liebevollen Wesens und seiner Leichtführigkeit als vorzüglicher Familienhund, der lange Jahre zum treuen Begleiter wird.

Geschichte und Herkunft des Kerry Blue Terriers

Es wird viel spekuliert um die Geschichte des Blue Terriers. Bis zum 20. Jahrhundert findet man in der Geschichte nur wenig Hinweise auf diese Rasse, da diese Hunde ausschließlich als Rattenfänger und Bauernhund eingesetzt wurden. Im Jahre 1847 wurde diese Rasse erstmals schriftlich als bläulich-schieferfarbener Hund mit dunklen Sprenkeln und lohfarbenen Abzeichen, der sich in der Grafschaft Kerry verbreitete, erwähnt. Die Verwandtschaft des Kerry Blue Terriers mit diesem Harlekin-Terrier gilt heute als gesichert. Ansonsten gibt es keine gesicherten Nachweise über den Ursprung des Kerry Blue Terriers und dessen Verwandtschaft mit anderen Terrierarten. 1913 wurde die Rasse vom Irish Kennel Club anerkannt, 1916 erhielt sie den Namen Kerry Blue Terrier. Die Kerry Blue Terriers galten aufgrund ihres Mutes als Maskottchen der irischen Patrioten und wurden zum Nationalhund Irlands. In den 40er Jahren wurde die Rasse der Kerry Blue Terrier in den Club für Terrier aufgenommen und erfreut sich seit dieser Zeit steigender Beliebtheit.

Statur und Körperbau des Kerry Blue Terriers

Der Kerry Blue Terrier gehört zu den mittelgroßen Terriern, hat einen stattlichen Körperbau und ein ausgewogenes Erscheinungsbild. Durch seine stolze, elegante Körperhaltung wird der Kerry Blue Terrier auch als der Aristokrat unter den Terriern bezeichnet. Rüden erreichen eine Widerristhöhe von 45,5 bis 49 cm bei einem Gewicht von 15 bis 18 Kilogramm, Hündinnen 44,5 bis 48 cm bei 13 bis 15,5 Kilogramm.

Im Gegensatz zu anderen Terriern hat der Kerry Blue Terrier ein weiches, wolliges Fell, das in vielen Farben - von hellem Silbergrau in Blauschattierungen über Schiefer bis Stahlblau – zu finden ist. Die Kerry-Blue-Terrier-Welpen werden schwarz geboren. Der Umfärbeprozess von Schwarz über Dunkelblau, Blau mit rötlich-bräunlichem Farbton und Stahlblau, bis zur endgültigen Farbe, kann 3 Jahre dauern. Der Kerry Blue Terrier hat keine Unterwolle, haart nicht und entwickelt – auch im nassen Zustand – keinen Eigengeruch. Somit ist er auch hervorragend für Allergiker geeignet.

Wesen und Charakter des Kerry Blue Terriers

Der Kerry Blue Terrier ist ein mutiger, selbstsicherer und sehr intelligenter Hund mit einem temperamentvollen Charakter. Er gilt als sehr menschenfreundlich, anhänglich und liebevoll und ist bekannt für seine große Kinderliebe. Er ist leichtführig und folgsam, benötigt aber aufgrund seiner Dickköpfigkeit und Eigensinnigkeit, die er durchaus manchmal an den Tag legen kann, eine konsequente, und dennoch liebevolle und einfühlsame Erziehung. Aufgrund seines starken Bewegungsdranges und seiner hohen Intelligenz möchte er gefordert werden und liebt jede Art von körperlichen und geistigen Herausforderungen.

Verwendung des Kerry Blue Terriers

Früher wurde der Kerry Blue Terrier vor allem als Jagdhund für Dachs, Otter, Fuchs und Kaninchen sowie als Hofwächter und Rattenfänger gehalten. Heute dient er an der Südwestküste Irlands als Jagd- und Wachhund, in den USA auch als Hütehund für Schafe und in vielen Ländern vor allem als perfekter Familienhund. Durch seine Kinderfreundlichkeit und sein liebevolles Wesen wird er zum treuen Freund und Beschützer für Kinder. Am wohlsten fühlt der Kerry Blue Terrier sich, wenn er bei seinem „Rudel“ sein darf. Ob zu Hause oder bei langen Spaziergängen oder ausgedehnten Rad- oder Bergtouren, beim Wandern, Mountainbiking oder Jogging – er freut sich über jede Aufmerksamkeit und tobt sich gerne zusammen mit seinem Besitzer aus. Bei als Familienhunde gehaltenen Kerry Blue Terriers ist der Jagdtrieb bei konsequenter Erziehung gut in den Griff zu bekommen. Für Hundesportarten aller Art – wie Agility, Fährtenarbeit, Obedience, Turnierhundesport, Trickdog - oder als Begleit- und Rettungshund ist der Kerry Blue Terrier auch bestens geeignet.