Livestream Shop Sponsoren

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Der „weichhaarige, weizenfarbige“ Terrier stammt aus Irland. Ursprünglich Hofhund und Hütehund wird er in Deutschland heute gerne als Familienhund gehalten.

Geschichte

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier verdankt seinen Namen seiner Haarpracht. Dieses Haarkleid ist wirklich unverwechselbar. Es ist weich (soft) und hat die Farbe von Weizen (wheaten). Hunde mit diesem Aussehen wurden bereits Mitte des 18. Jahrhunderts beschrieben. Der heutige Irish Soft Coated Wheaten Terrier stammt allerdings von verschiedenen Terrier-Rassen ab, die ursprünglich alle als Irish Terrier bezeichnet wurden. Verbreitet waren die Wheaten-Terrier vorwiegend im Süden und Südwesten von Irland. Hier lebten viele Pachtbauern, die sich die Terrier als Hüter von Haus und Hof hielten. Offiziell anerkannt wurde die Rasse erst relativ spät. Erst 1937 wurde der Irish Soft Coated Wheaten Terrier vom Irish Kennel Club anerkannt. In Deutschland erfolgte die erste Eintragung ins Zuchtbuch im Jahre 1970. Der erste Wurf der weizenfarbigen Rasse wurde 1978 gezüchtet.

Aussehen

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein aktiver Hund, der kraftvoll und lebendig aussieht. Rüden haben eine Schulterhöhe zwischen 46 und 48 cm, Hündinnen etwas weniger. Das Gewicht liegt bei Rüden zwischen 18 und 20,5 kg, Hündinnen wiegen etwas weniger. Besonders auffällig bei dieser Rasse ist das prächtige Haarkleid.

Charakter

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein temperamentvoller und gutmütiger Hund, der seiner Familie sehr ergeben ist. Er ist ein treuer Freund, der Haus und Hof verteidigt, dabei aber nicht aggressiv ist. Auch wenn die Rasse in Deutschland noch nicht sehr verbreitet ist, hat sie bereits schon ihre Anhänger gefunden, die die Qualitäten des Wheaten schätzen. Er ist geduldig mit Kindern und deshalb auch sehr gut als Familienhund geeignet. Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist gut zu erziehen, und ist ein gelehriger und aufmerksamer Hund.

Erziehung

Im Allgemeinen gilt er als Spätentwickler. Das liegt daran, dass sich sein Haarkleid erst recht spät voll entwickelt und auch seine Persönlichkeit Zeit zur Reife braucht. Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier lässt sich leicht erziehen, auch wenn sich ab und zu der typische Terrier-Dickkopf zeigt. Mit liebevoller und konsequenter Erziehung wird der Wheaten die kleinen Unarten aber ablegen und sich als treuer Familienhund ins Familienleben einfügen. Aggressivität zeigt er nicht, verteidigt aber durchaus Haus und Hof, wenn er angegriffen wird.

Haltung

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein idealer Wächter von Haus und Hof. Er lässt sich ausgesprochen gut als Familienhund halten und ist auch für Anfänger geeignet. Da er gerne beschäftigt sein möchte, ist ein großes Grundstück ideal, das er den ganzen Tag erkunden kann. Darüber hinaus liebt er lange Spaziergänge und ausreichend Bewegung. Deshalb fühlt er sich auch als Sporthund wohl. Wer sich einen Irish Soft Coated Wheaten Terrier zulegen möchte, sollte nicht vergessen, dass die Terrier früher Arbeitstiere waren. Deshalb sollte viel Bewegung und Beschäftigung mit dem Tier selbstverständlich sein. Wie jeder Terrier braucht auch der Irish Soft Coated Wheaten Terrier eine konsequente Erziehung und natürlich viel Liebe und Zuneigung.

Pflege

Sein Haarkleid ist ein ausgesprochener Hingucker und trägt viel zur Attraktivität des Irish Soft Coated Wheaten Terriers bei. Damit das Fell so schön bleibt, braucht es besonders viel Pflege und Sorgfalt. Die Rasse unterliegt keinem Haarwechsel, dennoch muss der Wheaten regelmäßig gebürstet und gekämmt werden. Ansonsten kann das Haarkleid verfilzen. Gelegentliches Baden schadet nicht, besonders, wenn der Wheaten durch sein langes Haarkleid zu viel Schmutz angezogen hat. Trimmen ist beim Irish Soft Coated Wheaten Terrier erlaubt.