Livestream Shop Sponsoren

Griffon bleu de Gascogne

Griffon bleu de Gascogne

Der Griffon bleu de Gascogne ist aus einer Kreuzung zwischen Bleu de Gascogne Hunden und langhaarigen Griffons entstanden. Er stammt aus dem Südwesten Frankreichs und wird in erster Linie als Jagdhund eingesetzt. Er gehört zu den mittelgroßen Laufhunden und hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von ca. 12 Jahren.

Erscheinungsbild

Der Griffon bleu de Gascogne wird zwischen 48 und 57 cm groß. Er ist kräftig gebaut, hat einen kurzen, festen Rücken und ist von mittlerer Größe. Sein Fell ist rau und eher struppig. Es ist am Kopf etwas kürzer und die Augenbrauen bedecken die Augen nicht. Er ist schwarz-weiß getüpfelt, was ihm einen bläulichen Schimmer verleiht. Bei manchen Hunden ist das Fell auch schwarz-weiß gefleckt. Die Fellpflege gestaltet sich recht einfach und dürfte dem Besitzer keinerlei Schwierigkeiten bereiten. Er verfügt über mittelgroße, recht lange Hängeohren, die eher tief angesetzt sind.

Charakter und Wesen

Der Griffon bleu de Gascogne ist ein sehr aufgeweckter und quirliger Hund. Er ist intelligent und bewegungsfreudig. Sein gutmütiges und stets gut gelauntes Wesen macht ihn zu einem perfekten Familienhund. Er ist sehr verschmust und anhänglich und kommt bestens mit Kindern klar. Am wohlsten fühlt er sich aber, wenn er noch zwei bis drei andere Hunde um sich hat. Trotzdem ist er in erster Linie ein Laufhund, der vor allem bei der Jagd eingesetzt wird. Seine Art zu jagen ist sehr gründlich, wenn seine Nase einmal am Boden ist, wird es schwierig, ihn von der Fährte wieder abzulenken. Der Griffon bleu de Gascogne ist recht eigenwillig und Gehorsam gehört nicht zu seinen Stärken.

Hundesport

Der Griffon bleu de Gascogne ist der ideale Jagdgefährte. Er ist für die weiträumige Verfolgung von Wildfährten zuständig und kann so seinen angeborenen Jagdtrieb ausleben. Er ist für sein lautes Geläut bekannt, mit dem das Wild bereits im Voraus gewarnt und auf die Läufe gebracht wird. Der Griffon bleu de Gascogne ist in seiner Verfolgung unermüdlich und lässt sich auch nicht durch fremdes oder unebenes Gelände abschrecken. Auch auf der Schweißfährte kann der Griffon bleu de Gascogne zeigen, was in ihm steckt. Durch seine extrem empfindliche Nase ist er hierfür bestens geeignet. Der Griffon bleu de Gascogne ist außerdem vom JGHV zu allen Verbandsprüfungen zugelassen. Auch für die Personensuche ist diese Rasse bestens geeignet. Hierbei kommt ebenfalls seine außergewöhnlich gute Nase zum Einsatz.

Der Umgang mit dem Griffon bleu de Gascogne

Es ist wichtig, dass dem Griffon bleu de Gascogne bei der Erziehung ein erfahrener Halter zur Seite steht. Die angewendeten Erziehungsmethoden sollten einfühlsam und doch konsequent sein. Der Griffon bleu de Gascogne arbeitet gerne selbstständig und führt nicht sonderlich gerne Kommandos aus. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass der Hund seine Veranlagungen ausleben kann, am besten geschieht dies bei der Jagd. Wenn der Griffon bleu de Gascogne artgerecht gehalten wird, ist er seinem Besitzer treu ergeben. Die Haltung im Zwinger zusammen mit anderen Hunden ist für den Griffon bleu des Gascogne kein Problem. Kindern gegenüber ist er durchaus freundlich gestimmt. Nur mit seiner stürmischen Art müssen Kinder lernen umzugehen, da er diese in einem freudigen Ansturm aller Wahrscheinlichkeit nach über den Haufen rennen würde. Als reiner Begleithund ist der Griffon bleu de Gascogne nicht geeignet. Wenn er seiner eigentlichen Bestimmung, dem Jagen, nicht nachgehen kann, wird er schnell trübselig. Auch der Lebensraum trägt wesentlich zu seinem Wohlbefinden bei, er sollte bei Zwingerhaltung auch innerhalb des Zwingers viel Platz haben. Der Besitzer muss weiterhin darauf achten, dass der Griffon bleu de Gascogne auch außerhalb der Jagdsaison genügend Auslauf hat.