Livestream Shop Sponsoren

Gascon Saintongeois

Gascon Saintongeois

Der Gascon Saintongeois gehört zu den französischen Laufhunden, die für verschiedene Arten der Jagd gezüchtet werden. Es gibt zwei Unterarten dieser Rasse, den kleinen und den großen Gascon Saintongeois. Der kleine Gascon Saintongeois erreicht eine Schulterhöhe von 56 bis 62 Zentimetern bei den Rüden und 54 bis 59 Zentimetern bei den Hündinnen. Der große Gascon Saintongeois wird 65 bis 72 Zentimeter beziehungsweise 56 bis 62 Zentimeter hoch. Gezüchtet wurde er für die Hasenjagd, die Flintenjagd, als Meutehund aber auch einzeln als Fährtenhund. Auch für die Hochwildjagd ist dieser vielseitige Hund geeignet. Der Gascon Saintongeois ist eine gelungene Züchtung, die eigentlich eine alte Rasse bewahren sollte. Er geht zurück auf den Chien de Saintonge, eine französische Hunderasse, die im Aussterben begriffen war. Letze Exemplare dieser Rasse wurden von dem ambitionierten Grafen Joseph de Carayon-Latour mit den Bleus de Gascogne des Baron de Ruble gekreuzt und so entstand eine neue Rasse mit altem Erbgut, der Gascon Saintongeois.

Schöne Statur mit edlem Blick

Der Gascon Saintongeois ist ein sehr edler Jagdhund mit typischer Fellfärbung. Sein Körperbau ist sehr kräftig und dabei doch elegant. Seine Haare sind kurz und sehr dicht. Die Farbe des Fells ist weiß mit schwarzen Stichelhaaren und schwarzen Flecken. Manchmal auch Tupfen, aber die Grundfarbe bleibt stets weiß. Im Gesicht trägt der Gascon Saintongeois eine schwarze Augenmaske, die über der Nase in ein Braun verläuft. Die Ohren des Gascon Saintongeois sind schwarz und hängen. Typisch, aber nicht immer sichtbar, ist ein rehbrauner Fleck auf dem Oberschenkel der Hunde. Der Kopf hat eine ovale Form und eine leichte Spitze über der Stirn.

Gut, aber selten

Hunde der Rasse Gascon Saintongeois sind sehr selten, auch in Frankreich gibt es nur noch wenige Exemplare. Ein Rudel existiert und ein paar wenige, die vereinzelt privat gehalten werden. Dieser Hund hat allerdings hervorragende Qualitäten und sehr viele Eignungen. Diese machen ihn für viele Ansprüche zum perfekten Hund. Hundekenner können mit dieser Rasse sehr viel Freude haben und den Gascon Saintongeois auch als Familienbegleiter halten. Weit verbreitet ist der Gascon Saintongeois allerdings nicht, auch in Frankreich gibt es nicht viele Hunde dieser Rasse. Seine guten Eigenschaften ebnen ihm vielleicht in Zukunft den Weg. Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut, ist unproblematisch um Umgang und kann so auch den Alltag gut bewältigen. Der Gascon Saintongeois ist ein Jagdhund, kann aber aufgrund seiner vielseitigen Anlagen auch gut für andere Zwecke verwendet werden. Er ist ein toller Partner für den Menschen und aufgrund seiner aufmerksamen, aber ruhigen Art auch in der Familie gut aufgehoben. Wie die meisten Hunde braucht er natürlich genügend Bewegung und Aufgaben, die ihn auslasten.

Schneller Schnüffler

Zu den großen Vorzügen des Der Gascon Saintongeois gehört seine äußerst gute Nase. Leicht und schnell nimmt er jede Fährte auf. Dabei bleibt dieser Hund ruhig und ordnet sich gut unter. Der Gascon Saintongeois ist ein treuer Gefährte, der die ihm gestellten Aufgaben eifrig erledigt. Wer ihn an seiner Seite hat, hat einen verlässlichen Begleiter. Dies lässt sich auch schon an seinem Blick erkennen. Seine Augen wirken sehr sanft. Sie sind kräftig braun und klar.