Livestream Shop Sponsoren

Français tricolore

Français tricolore

Der "Francais tricolore" sieht aus wie aus einem edlen Jagdgemälde und gehört zu den drei französischen Laufhunderassen. Die Bezeichnung "tricolore" bezieht sich auf sein Äußeres, auf seine Färbung. Er ist dreifärbig und zwar weiß, braun und schwarz. Die beiden anderen Laufhunderassen sind schwarz/weiß und Orange/weiß. Über der Nase sind diese Hunde weiß gefärbt, rund um die Augen meist hellbraun. Über dem Rücken ist das Fell wie von einer Decke bedeckt schwarz gefärbt. Der "Français tricolore" vereint alle drei Farben in einem. Ansonsten unterscheiden sich die drei unterschiedlichen französischen Laufhunde nicht voneinander. Sie entsprechen dem klassischen Bild eines Jagdhundes, der in der Meute läuft.

Kompakt und schnell

Der "Francais tricolore" ist ein Hund mittlerer Größe, seine optimale Schulterhöhe beträgt zwischen 62 und 72 Zentimeter. Er wiegt durchschnittlich 35 Kilo. Das erreichbare Alter ist nicht ganz so hoch, die Hunde dieser Rasse werden etwa zehn bis zwölf Jahre alt. Seine Haare sind dick, fest und kurz. Das Fell dieser Hunde ist pflegeleicht, muss nicht viel gebürstet werden. Die Ohren sollen hängen und sind auf Augenhöhe angesetzt.
Wie die meisten französischen Hunde ist auch der "Francais tricolore" ein Jagdhund. Diese Rasse zählt zu den beliebtesten Hunderassen dieser Sparte. Er wurde hauptsächlich für die Hirschjagd gezüchtet. Mittlerweile allerdings wird er eher für Schleppjagden und Niederwild verwendet. Der "Francais tricolore" ist ein sehr flinker und aufmerksamer Hund, die Arbeit macht ihm Spaß.
In ihrer Heimat werden diese Hunde in Meuten gehalten und gehen auch in dieser Form auf die Jagd. Ursprünglich wurde der Foxhound eingekreuzt, um diese Rasse zu erhalten – wie auch bei einigen anderen Jagdhunderassen. Nicht nur in der Meute, auch in der Familie ist diese Rasse sehr zu empfehlen. Der "Français tricolore" ist ein anhänglicher, treuer Hund, der gefallen möchte.

Eifrige, treue Seele

Im Alltag, bei der Jagd und in besonderen Situationen ist der "Français tricolore" stets aufmerksam und mit allen Sinnen bei der Sache. Neues zu lernen gefällt ihm, er wartet immer darauf, zu lernen und freut sich über interessante Übungen. Der "Français tricolore" ist ein lieber, freundlicher und auch sehr pflegeleichter Hund. Allerdings muss man diesen Hund fördern. Als Begleithund, der unterfordert ist, ist er nicht geeignet. Diese Rasse braucht sehr viel Auslauf, viel Bewegung und fordernde Aufgaben. Damit bleibt er auch fit und lange gesund. Nicht nur Menschen, sondern auch anderen Hunden gegenüber zeigen sich die Hunde dieser Rasse sehr freundlich, sie sind sozial gesinnt und freuen sich über neue Bekanntschaften. Beim Waldspaziergang sollte man allerdings auf der Hut sein. Diese Hunde nehmen sehr schnell Fährte auf und sind dann auch voll in ihrem Element. Hasen, Rehe, Wildschweine oder Füchse sind vor ihnen nicht sicher. Hier braucht es das richtige Training, um diese Hunde auch in Extremsituationen im Griff zu haben. Sie wurden schließlich darauf gezüchtet, das Wild zu spüren und zu finden.
Der "Français tricolore" ist also ein guter Begleiter für Hundefreunde und ihre Familien. Schenkt man ihm genug Aufmerksamkeit und die richtigen Aufgaben, dann wird er einem viel Freude machen und ein auch ein echter Freund werden.