Livestream Shop Sponsoren

Dreifarbiger Serbischer Laufhund

Dreifarbiger Serbischer Laufhund

Der Dreifarbige Serbische Laufhund stammt aus dem ehemaligen Jugoslawien. Außerhalb dieses Ursprungslandes ist diese Rasse fast nahezu unbekannt. Lange Zeit wurde diskutiert, inwieweit diese Hundegattung als eigene Rasse zu beurteilen ist oder ob sie lediglich als eine Abwandlung des Serbischen Laufhundes eingeordnet werden muss. Letztlich wurde der Dreifarbige Serbische Laufhund als eigenständige Rasse anerkannt und Anfang Juni 1950 bei der in Belgrad stattfindenden internationalen Hundeausstellung bekannt gemacht. Exakt am 25. Juli 1961 wurde die Rasse von der FCI schließlich als eigene Hunderasse aus Serbien anerkannt. Gleichsam wurde der Standard des Dreifarbigen Serbischen Laufhundes veröffentlicht. Die Nummer des FCI-Standards ist 229. Die Rasse wird zudem der FCI-Gruppe 6 und Sektion 1.2 zugeordnet.

Mit dem Dreifarbigen Serbischen Laufhund holen sich Tierliebhaber einen mittelgroßen Hund mit einer Widerristhöhe zwischen 46 bis 56 cm ins Haus. Bei einem Gewicht von maximal 25kg weist er einen kräftigen Körperbau auf. Die Lebenserwartung liegt bei 12 Jahren. Wurde die Rasse in früheren Zeiten ausschließlich als Jagdhund eingesetzt, so eignet er sich heutzutage ebenfalls als Begleithund.

Das Aussehen des Dreifarbigen Serbischen Laufhundes

Das Fell des Dreifarbigen Serbischen Laufhundes ist wetterfest, kurz und üppig. Etwas dicklich mit einer gut ausgeprägten Unterwolle liegt es gut am gesamten Körper an. Sowohl im Bereich des hinteren Oberschenkels als auch an der unteren Seite der Rute wächst das Fell etwas länger. Das Haar des Dreifarbigen Serbischen Laufhundes hat ein sattes Rot oder auch Fuchsrot als Grundfarbe, von dem sich ein schwarzer Sattel oder Mantel abhebt. Das Schwarz reicht teilweise bis zum Kopf des Hundes und bildet an den Schläfen zwei dunkle Abzeichen. Das Weiß bildet unterhalb des Halses oder um ihn herum ein vollständiges oder partielles Halsband. Auf dem Kopf des Hundes ist das Weiß wie bei einer Schnippe ausgeprägt. Auf dem Fang kann es ebenfalls als verlängerte Blesse erkennbar sein. Hat der Hund ein weißes Abzeichen auf der Brust, so ist dies zulässig, auch wenn es sich bis zum Brustbeinende erstreckt und sowohl zum Bauch als auch zu den Innenseiten der hinteren Gliedmaßen gelangt. Ebenfalls die Spitze der Rute kann ganz weiß sein. Insgesamt sollte das weiße Fell jedoch weniger als ein Drittel des gesamten Körpers ausmachen. Der Dreifarbige Serbische Laufhund verfügt weiterhin über mittellange, hoch angesetzte Ohren, die eng an den Backen anliegen.


Der Charakter des Dreifarbigen Serbischen Laufhundes

Die Rasse zeichnet sich durch ein intensives Temperament aus, wobei sie sich hinsichtlich der Beziehung mit seinem Rudel stets zuverlässig und sehr treu verhält. Der Dreifarbige Serbische Laufhund verfügt jedoch zudem über ein sehr freundliches Wesen aus. Einerseits eignen die Hunde sich als Wachhunde. Andererseits können sie zu Dressurzwecken eingesetzt werden. Der Dreifarbige Serbische Laufhund ist fleißig und optimal für Arbeit selbst in schwierigem Gelände ausgestattet. Durch seine aufmerksamen und ausgezeichneten Augen sowie hohen Läufe eignet er sich optimal als Jagdhund. Im Haus benimmt er sich anhänglich und ausgeglichen ruhig. Sobald er sich jedoch im Arbeitsmodus befindet, ist er äußerst energisch und sehr beharrlich. Wer sich einen Dreifarbigen Serbischen Laufhund zulegt, erhält eine Rasse, die einen liebenswürdigen sowie folgsamen Begleithund abgibt. Er bemüht sich ständig, dem Besitzer zu gefallen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass er ausreichend beschäftigt wird, wenn er nicht zu jagdlichen Aktivitäten eingesetzt wird.