Livestream Shop Sponsoren

American Cocker Spaniel

American Cocker Spaniel

Ein Blick in die treuherzigen Augen des American Cocker Spaniels genügt vielfach schon, um die meisten Menschen für diesen lebhaften und dabei sehr anhänglichen Hund einzunehmen. Zudem weist er eine Statur auf, die ebenfalls dazu angetan ist, beinahe jeden zu begeistern.

Typisches zur Rasse des American Cocker Spaniels

Hervorgegangen ist die amerikanische Rasse aus der englischen: Spätestens um 1930 gab es bereits große Unterschiede zwischen beiden. Zehn Jahre später legten die Züchter eigene Standards fest. Sie zeigen sich insbesondere in dem jetzt sehr dichten Fell und dem runderen Kopf. 1951 schließlich erkannte die FCI den American Cocker Spaniel als eigene Hunderasse mit ihren ganz besonderen Eigenheiten an.

Mit einer Schulterhöhe von nur etwa 38 Zentimetern ist der American Cocker Spaniel der kleinste Vertreter in der Familie der Spaniels. Seine Herkunft als Jagdhund kann er nicht verleugnen, wenn ihm als solcher auch keine Bedeutung mehr zukommt. Nicht zuletzt wegen der üppigen Behaarung eignet er sich kaum noch dazu. Dennoch: Die Ausdauer und die Bewegungsfreude sind ihm geblieben und seine Besitzer sollten dem unbedingt Rechnung tragen. Mindestens drei ausgedehnte Spaziergänge täglich sind ein absolutes Muss.

Die Züchter legen strenge Maßstäbe in Bezug auf Aussehen und Wesen an, die für einen Familienhund nicht zwingend erforderlich sind. So etwa die Farbgebung. Die schwarzen Hunde dürfen außer an Brust und Hals keine weißen Stellen aufweisen; bei den mehrfarbigen sollen nicht mehr als zehn Prozent von der Grundfarbe abweichen.

Wegen seines langen, dichten Fells ist des American Cocker Spaniels kaum mehr jagdtauglich. Als Stadthund ist er dennoch bestens geeignet. Allerdings sollten seine Besitzer schon im eigenen Interesse auf eine regelmäßige Pflege achten, damit die Haare gar nicht erst verfilzen. Für Züchter und bei Ausstellungen ist es zudem wichtig, einen getrimmten Hund vor sich zu sehen, bei dem sich seine charakteristische Statur noch gut erkennen lässt.

Bei den körperlichen Eigenschaften achtet man in der Zucht auf Ausdauer und Schnelligkeit. Zudem ist die Arbeitsfreude ein wichtiger Aspekt. Im Wesen muss der American Cocker Spaniel fröhlich und ungezwungen sein, dabei aber insgesamt ausgewogen.

Der American Cocker Spaniel als Familienhund

Diese Eigenschaften machen den „Ami“, wie er vielfach liebevoll genannt wird, auch zum idealen Familienhund. Er ist äußerst anhänglich und zutraulich – Ängstlichkeit kennt er nicht. Diese Eigenschaften machen ihn auf der einen Seite zum idealen Spielkameraden für Kinder und überhaupt zum freundlichen Familienmitglied. Auf der anderen Seite ist eine konsequente Erziehung notwendig. Immerhin lässt er sich sonst rasch ablenken, was zu Schwierigkeiten beim Auslauf führen kann. Die Hunde lassen sich aber sehr leicht erziehen, wobei diese Rasse noch weniger Strenge erfordert als viele andere. Dafür aber sehr viel Lob und fast noch mehr Konsequenz. Zumindest dieser Aspekt ist vielfach schwierig zu verwirklichen, weil der faszinierende Hundeblick schnell alle guten Vorsätze zunichtemacht.

Obwohl der American Cocker Spaniel durchaus auch verschmust ist, kann er sehr wachsam sein. Das geht indessen nicht so weit, dass er als ausgewiesener Wachhund einzusetzen wäre.

Wer als Privatperson, der die eigentliche Züchtung weniger wichtig ist, den „Ami“ bei sich aufnimmt, wird viel Freude mit dem umgänglichen Tier haben – vorausgesetzt, er beachtet die Wesensmerkmale und beschäftigt sich intensiv mit dem freundlichen Hausgenossen.