Livestream Shop Sponsoren

American Bulldog

American Bulldog

Man vermutet, dass der mittelgroße bis große Hund aus England stammt und mit ausgewanderten Familien in der Mitte des 19. Jahrhunderts nach Amerika kam. Dort stellte der Bulldog sein Geschick bei der Wildschweinjagd, beim Viehtrieb und als Wachhund unter Beweis. Den American Bulldog kennzeichnen in seinem Wesen mentale Stärke, Selbstvertrauen, Intelligenz und Wachsamkeit. Sein gut aufgebauter, kompakter und stämmiger Körperbau verleiht den Ausdruck von großer Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Der American Bulldog ist ein Arbeitshund und kein Hund für jedermann! Er will sowohl physisch als auch psychisch ausreichend gefordert und ausgelastet sein und benötigt eine einfühlsame aber dennoch konsequente Erziehung!

Allgemeine Rassemerkmale

Den American Bulldog unterscheidet man in zwei Typen: Standard: Körperbau eher athletischer und schlanker mit quadratischem bis keilförmigem Kopf mit etwas längerem Fang, kurzem Vorbiss und etwas flacherem aber dennoch definierten Stop Bully: Stärkeres und kräftigeres Erscheinungsbild, der Kopf ist quadratisch bis rund mit kürzerem Fang und mehr Vorbiss und definierterem Stop

Fell und Farbe

Das Fell des kompakten und stämmigen Vierbeiners ist kurz und weich bis hart. Weiß oder weiß mit Abzeichen unterschiedlicher Ausdehnung in allen Schattierungen von gestromt, braun, rot oder gelbbraun. Rein schwarz und/oder jede Schattierung von merle ist nicht erlaubt. Eine komplett schwarze Maske ist nicht bevorzugt.

Gewicht und Größe

Rüden sollten 58,5 bis 68,5 cm hoch und 34 bis 54 kg schwer sein. Hündinnen sollten 53 bis 63.5 cm hoch und 27 – 41 kg schwer sein. Das Gewicht sollte zur Schulterhöhe und zum Körperbau passen und der Hund darf weder über- noch untergewichtig sein.

Kopf

Ein breiter Schädel mit ausgeprägter Backenmuskulatur kennzeichnet den mittellangen Kopf des American Bulldog. Weiße Hunde haben bevorzugt schwarze Augenränder.

Fang

Der Fang ist von mittlerer Länge, 5 – 12 cm breit und quadratisch mit starkem Unterkiefer – 42-44 Zähne. Ein knapper Vorbiss (bis zu 3 cm) ist beim Standardtyp bevorzugt. Beim Bully-Typ ein Vorbiss zwischen drei bis sechs Millimeter gewünscht. Die Lippen sind voll aber nicht lose, schwarz pigmentiert, etwas rosa ist erlaubt.

Hals und Nase

Der muskulöse, mittellange Hals ist leicht gebogen und verjüngt sich von den Schultern bis zum Kopf hin. Die Farbe der Hundenase ist schwarz oder grau.

Rücken, Brust, Lenden und Schwanz

Die breite Brust des Hundes sollte die Schultern nicht nach außen drücken. Der kräftige, breite Rücken ist von mittlerer Länge. In einer leichten Biegung sollten die Lenden des American Bulldogs in die Hinterhand übergehen. Der tief angesetzte Schwanz ist in der Wurzel kräftig und läuft spitz aus.

Auftreten und Bewegungsablauf

Auf seinen Läufen mit den starken und kräftigen Knochen bewegt sich der Hund gleichmäßig, geschmeidig und kraftvoll. Um das Gleichgewicht zu halten, ziehen die Füße bei schneller Bewegung fast auf einer Linie zur Mitte des Körpers. Dabei bleibt die Oberlinie gerade, fest und parallel zur Bewegungsrichtung. Die Schwanz- und Kopfhaltung entspricht einem sicheren, stolzen und aufgeweckten Tier.

Charakter

Der American Bulldog ist ein wachsamer, offener, freundlicher und selbstbewusster Hund. Einige Zurückhaltung gegenüber Fremden und Dominanz gegenüber anderen Hunden sind erlaubt. Wie auch immer, ein American Bulldog darf weder extrem ängstlich, scheu oder aggressiv gegenüber Menschen und bevorzugt auch nicht gegenüber anderen Hunden sein.

Die Rasse ist nicht FCI anerkannt